×

Informationen zum Corona-Virus

Auf dieser Seite stellt der VKD im BDÜ e. V. Mitgliedern und Auftraggebern aktuelle sowie allgemeine Informationen zur Corona-Pandemie zur Verfügung. Die Seite erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei dieser Seite und den darin enthaltenen Informationen handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Rechtsberatung. Für verbindliche individuelle Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihre eigene Rechts- bzw. Steuerberatung.

Weitere Informationen finden Sie auf den entsprechen Seiten der Bundes- und Landesregierungen sowie auf der Sonderseite des Bundesverband BDÜ e. V.

Zuverlässige, belastbare Informationen zum Corona-Virus und CoViD-19 stellen das Robert-Koch-Institut sowie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Verfügung. 

Eine Handreichung mit Sicherheitsempfehlungen zum Dolmetschen in Corona-Zeiten hat der Verband ebenfalls zusammengestellt.

Links zu den Corona-Regelungen der Bundesländer hat die Bundesregierung auf einer Seite zusammengestellt.

 

Steuerliche Maßnahmen, die zur Entlastung beitragen:

  • Herabsetzung oder Aussetzung laufender Vorauszahlungen zur Einkommensteuer bzw. Körperschaftsteuer auf Antrag
  • Stundung fälliger Steuerzahlungen
  • Erlass von Säumniszuschlägen
  • Verzicht auf Vollstreckungsmaßnahme
  • Pauschalierten Verlustrücktrag beantragen (Erläuterung)

Weitere Informationen haben Steuerberater und die zuständigen Finanzämter.

Eine weitere mögliche Maßnahme ist für alle gesetzlich Versicherten die Herabsetzung der (einkommensabhängigen) Krankenversicherungsbeiträge. Informationen dazu gibt es z.B. hier bei RBB, aber natürlich auch bei Steuerberatern und der Krankenkasse.

Finanzielle Hilfen für Freiberufler und Selbständige gibt es in zwei unterschiedlichen Varianten. Zum einen werden Kredite zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen angeboten, die Hausbanken zusammen mit Bürgschaftsbanken gewähren. Weitere Informationen dazu gibt es z. B. bei der KfW und natürlich bei den Hausbanken.
Zum anderen gibt es auf Bundes- und Landesebene Zuschüsse zur Abwendung von Insolvenzen bei Unternehmen, die in Schieflage geraden sind.

Insbesondere für kleine Unternehmen hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aktuell eine Hotline eingerichtet, unter der Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren können: +49 30 18615 1515, Mo - Fr., 9 - 17 Uhr. Eine Übersicht (Stand 23.03.2020) gibt es inzwischen auch.

Informationen zu den Finanzhilfen der Bundesländer:

Soforthilfe in Bayern

Soforthilfe in Baden-Württemberg

Soforthilfe in Berlin

Soforthilfe in Brandenburg

Soforthilfe in Hamburg

Soforthilfe in Hessen

Soforthilfe in Niedersachsen

Soforthilfe in Nordrhein-Westfalen

Soforthilfen in Rheinland-Pfalz

Soforthilfe in Sachsen

Soforthilfe in Thüringen

Die Bahn hat eine Sonderregelung für die Stornierung von Tickets eingeführt.

Einen Überblick über die Stornomöglichkeiten bei den Fluggesellschaften gibt es hier.

Informationen zum Stornieren von Urlaubsreisen in Zeiten der Corona-Krise gibt es bei der Verbraucherzentrale.

Das Auswärtigen Amts aktualisiert regelmäßig die Reisewarnungen auf seiner Webseite.

Bitte beachten: Für VKD-Junioren hat der Aufnahmeausschuss temporäre Sonderregelungen eingeführt. Der Aufnahmeausschuss weist darauf hin, dass auch diese gesonderten Verlängerungsanträge in MeinBDÜ generiert und als pdf-Dokument per E-Mail an den Aufnahmeausschuss geschickt werden müssen und bittet um Berücksichtigung der zur Verfügung gestellten Informationen:

Weitere Informationen finden sich in MeinBDÜ.

nach oben

VKD

facebook twitter linkedin youtube

BDÜ

bdue xing twitter facebook youtube google pinterest linkedin
×